Tupfer

Kleine Pads und Bausche - viele Einsatzmöglichkeiten

Tupfer von Hartmann sind kleine, weiche Pads oder Kugeln aus Zellstoff, die sowohl steril als auch unsteril erhältlich sind. Zudem sind sie nachträglich bei 121 °C sterilisierbar. Zum Einsatz kommen sie hauptsächlich im medizinischen Bereich, aber auch im Labor. Besonders epmfehlenswert sind die Hartmann Pur-Zellin Tupfer, denn für eine praktische und hygienische Entnahme ist die Pur-Zellin-Box als ergänzendes Produkt verfügbar.

Tupfer - Hartmann

Anders als Kompressen werden Tupfer nicht zur Behandlung von großen, stark blutenden oder nässenden Wunden eingesetzt, sondern zur Haut- oder Wundreinigung, zur Desinfizierung, zum Abtupfen von kleinen Blutstropfen, zum Beispiel nach einer Injektion, oder als Saugpolster bei kleineren Verletzungen. Auch das Aufbringen von Medikamenten ist mit Tupfern möglich.

Formen von Tupfern

Es gibt Tupfer in unterschiedlichen Formen. Die Gängigsten sind:
  • Plättchen vorperforiert quadratisch
  • Plättchen rund einzeln entnehmbar
  • bauschig kugelig
  • bauschig dreieckig

Tupfer - Anwendung und Formen

Weitere Besonderheiten

In Deutschland sind Tupfer immer mit einem radiologischen Marker versehen und besitzen eine radiologische Auffälligkeit. Zudem haben sie eine atraumatische Oberfläche und sind hypoallergisch.

Vorteile von Tupfern

  • in verschiedenen Größen / Formen verfügbar
  • angenehm weich
  • intuitive Anwendung
  • steril und unsteril erhältlich
  • viele Anwendungsmöglichkeiten
  • hohe Saugfähigkeit
  • fusseln nicht
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1