Inkontinenzeinlagen

Inkontinenzeinlagen gibt es von vielen verschiedenen Marken (Herstellern) und in unterschiedlichen Saugstärken. Unterschieden werden sie in:

  • Fraueneinlagen
  • Männereinlagen
  • Große Formvorlagen (unisex)
  • Saugverstärker als Ergänzung zu Formvorlagen

Zudem bieten manche Hersteller, wie TENA oder MoliCare kleinere “Unisex”-Einlagen an. Diese empfehlen wir aber aufgrund ihrer Machart und Form generell nur bedingt für Männer. Denn sie sind eher an die weibliche, als an die männliche Anatomie angepasst. 

Dameneinlage leichte Blasenschwäche

Inkontinenzeinlagen bestehen immer mindestens aus einer atmungsaktiven, wasserfesten Plastikschicht, sowie einem saugenden Teil aus weichem Zellstoff. Zumeist enthält der Zellstoff sogenannte SAP-Kügelchen (Superabsorber), welche die Flüssigkeit aufnehmen und in eine Art Gel verwandeln.

So wird diese sicher im Inneren der Einlage eingeschlossen. Eine dünne Vliesschicht, sowie ein Geruchsschutz sind zumeist ebenfalls Bestandteile der modernen, hochwertigen Inkontinenzeinlagen. 



Artikel 1 - 7 von 7