Windeln für Erwachsene

Alles Wissenswerte über Windeln für Erwachsene auf einem Blick

Mehr als neun Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer Blasenschwäche und sind auf Windeln für Erwachsene angewiesen. Der medizinische Begriff hierfür eine Blasenschwäche ist Inkontinenz. Frauen sind mit ca. 60% häufiger betroffen als Männer. Ebenso steigt die Zahl der Betroffenen mit höherem Alter. So sind in der Altersgruppe der 60- bis 79-Jährigen bis zu 40% von einer Blasenschwäche betroffen.

An einer Blasenschwäche zu leiden ist meist ein großes Problem, da man dieses Problem nicht so einfach verbergen kann. Sehr oft geht der komplette oder teilweise Verlust der Blasenkontrolle einher mit der Verwendung von sogenannten Windeln für Erwachsene oder in der Fachsprache auch Inkontinenzprodukte genannt. Erwachsenenwindeln können zwar nicht die Ursache einer Blasenschwäche "heilen", aber sie können dafür Sorgen, dass man als Betroffener keinen nassen Fleck auf der Hose hat.

Welche Arten von Windeln für Erwachsene gibt es?

Es gibt tatsächlich sehr viele Produkte auf dem Markt, die je nach Schwere der Blasenschwäche optimal geeignet sind. Entsprechend der nötigen Saugleistung werden die Produkte wie folgt aufgegliedert:

  • Inkontinenz-Einlagen - ähnlich wie Slipeinlagen, von sehr klein bis groß, optimal bei einer leichten bis mittleren Blasenschwäche
  • Inkontinenz Pants - Unterhose und eingebaute Saugeinlage in einem, optimal für mobile Personen, in unterschiedlichen Größen und Saugstärken erhältlich
  • Windeln zum Kleben - links und rechts je zwei Fixierstreifen, optimal für die Krankenpflege bei immobilen Patienten, in unterschiedlichen Größen und Saugstärken erhältlich
  • Windeln mit Hüftbund - ähnlich den Klebewindeln, aber einfacher anzulegen, in unterschiedlichen Größen und Saugstärken erhältlich
  • große Saugeinlagen - auch Inkontinenzvorlagen genannt, deutlich größer und saugstärker als Inkontinenz-Einlagen

Die Top 6 Erwachsenenwindeln

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6


Welche Erwachsenenwindel ist die richtige für mich?

Wie man schnell erkennen kann, gibt es viele unterschiedliche Windeln für Erwachsene auf dem Markt. Ob Pants oder Klebewindel, oder Einlage für Frauen - die Produktvielfalt ist riesig. Aber davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Das mit Abstand Wichtigste bei der Auswahl einer geeigneten Windel ist die Saugstärke. Je nach Grad der Blasenschwäche eignen sich einige Produkte mehr und die anderen weniger.

  • Wenn nur geringe Mengen Urin verloren gehen, dann eignen sich Inkontinenz-Einlagen am besten - Einlagen gibt es anatomisch optimiert für Frauen oder Männer
  • Wenn die Blase sich komplett entleert, dann eignen sich Inkontinenz Pants am besten - Pants gibt es als Unisex, anatomisch für Frauen oder Männer optimiert und jeweils in unterschiedlichen Größen und Saugstärken
  • Wenn der Patient nicht mehr mobil ist, dann eignen sich Klebewindeln, Windeln mit Hüftbund bzw. große Saugeinlagen am besten, die Größe und Saugleistung kann je nach Grad der Inkontinenz angepasst werden.

Welche Windel für Erwachsene saugt am meisten auf?

I.d.R sind dies die Windeln die mit Klebestreifen fixiert werden. Die Windeln sind von den Herstellern auf maximale Saugleistung optimiert. Diese Art von Windeln ist insbesondere für pflegebedürftige Personen optimal, die sich schlecht oder gar nicht mehr selber versorgen können. Sie sind natürlich auch für Stuhl-Inkontinenz geeignet. Alle Hersteller haben diese Art von Windeln für Erwachsene in unterschiedlichen Konfektionsgrößen im Angebot. Ebenso werden bewusst diese Produkte in unterschiedlichen Saugstärken hergestellt. So kann man für die Versorgung am Tag eine leichtere (somit auch günstigere) Windel verwenden und in der Nacht dann die maximale Saugstärke.

Gibt es Erwachsenenwindeln in verschiedenen Größen?

Alle großen Hersteller wie TENA oder Molicare haben Windeln in unterschiedlichen Größen. Hierbei unterscheidet man, ob die Windel für Erwachsene eine Einlage oder eine Windelpants bzw. Klebewindel ist. Bei den Einlagen spricht man mehr von Abmessung, da hier keine wirklich Konfektionsgröße nötig ist. Die Einlagen haben unterschiedliche Abmessungen, je länger oder breiter das Produkt ist, umso saugstärker ist es auch. Bei den Windelpants bzw. Klebewindeln, aber auch den Windeln mit Hüftbund, ist die Konfektionsgröße, besser der Hüftumfang, aber wichtig. Die Hersteller unterteilen hier ihre Produkte je nach Hüftumfang wie folgt:

  • Größe Extra Small - für einen Hüftumfang zw. 45 - 60 cm
  • Größe Small - für einen Hüftumfang zw. 60 - 80 cm
  • Größe Medium - für einen Hüftumfang zw. 80 - 110 cm
  • Größe Large - für einen Hüftumfang zw. 100 - 130 cm
  • Größe Extra Large - für einen Hüftumfang zw. 120 - 150 cm

Neuerdings findet man bei einigen Herstellern auch die Größe Extra Extra Large, die für einen Hüftumfang bis zu 180 cm gedacht ist.