Seni Active Pants

Seni Active Pants sind Inkontinenz-Unterhosen für Männer und Frauen mit mittlerer bis schwerer Inkontinenz. Sie sind in drei verschiedenen Saugstärken (5,5 von 7 Tropfen, 6 von 7 Tropfen und 7 von 7 Tropfen.) und bis zu fünf Größen verfügbar. Alle Seni Active Pants sind atmungsaktiv, latexfrei und verfügen über einen Geruchschutz. Zudem sind sie dermatologisch getestet.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Der Saugkern

Der Saugkern ist leistungsstark und kann dank der EDS-Verteilungsschicht schnell große Mengen Flüssigkeit aufnehmen und im Kern einschließen. Zudem verfügen die Pants über einen flüssigkeitsabweisenden Auslaufschutz an den Seiten, der verhindert, dass beim schwallartiken Flüssigkeitsabgang Flüssigkeit an den Seiten ausläuft. Eine weitere Besonderheit ist das elastische Garn, welches im Schrittbereich verwendet wurde und ebenfalls ein Auslaufen verhindert.

Anders als viele Inkontinenz-Pants der meisten Mitbewerber, verfügen die Seni Activ Pants außen über einen Nässeindikator in Form einer Buchstaben-Zahlenkombination. Diese verblasst und verschwimmt, sobald die Pants vollgelaufen ist. Dies macht die Seni Active Pants auch für pflegebedürftige Menschen, welche sich vielleicht nicht mehr so gut artikulieren können, sehr attraktiv.

Zusätzlich ist der Saugkern mit einem zuverlässigen Geruchschutz ausgestattet, der verhindert, dass unangenehme Gerüche nach außen dringen.

Trotz des großflächigen, saugstarken Kerns tragen die Seni Active Pants für Männer und Frauen insgesamt kaum auf und können daher auch unter engerer Kleidung getragen werden. Somit sind sie auch perfekt für aktive Menschen mit Inkontinenz geeignet.

Das Klebefähnchen nutzen

Größe = Hüftumfang

Anders als bei klassischen Unterhosen richtet sich die Größe nicht nach der Konfektionsgröße, sondern nach dem Hüftumfang. Dieser reicht von 55 - 85 cm in Größe Small bis 120 - 160 cm in Extra Large. Der Schnitt ist dabei so neutral, dass er sowohl der männlichen, als auch der weiblichen Anatomie genügt.

Produktübersicht

ProduktSaugstärkeGrößen
Seni Active Classic Pants5,5 von 7 Tropfen
ca. 480 - 620 ml
S
(55 - 85 cm)

M
(80 - 110 cm)

L
(100 - 135 cm)

XL
(120 - 160 cm)
Seni Active Super Pants6 von 7 Tropfen
ca. 720 - 800 ml
S
(55 - 85 cm)

M
(80 - 110 cm)

L
(100 - 135 cm)

XL
(120 - 160 cm)
Seni Active Plus Pants7 von 7 Tropfen
ca. 760 - 800 ml
S
(55 - 85 cm)

M
(80 - 110 cm)

L
(100 - 135 cm)

XL
(120 - 160 cm)

XXL
(140 - 190 cm)

Einfach in der Anwendung


An- und ausgezogen werden die Seni Active Pants wie eine normale Unterhose. Das bedeutet, man muss untenrum entkleidet sein. Da sie im ersten Moment vorne und hinten gleich aussieht, gibt es zum Beispiel einen Aufdruck "Front-S", der angibt, wo vorne ist. Hinten befindet sich zudem ein Post-It ähnlicher Klebestreifen mit einem türkisblauen, blauen oder lilafarbenen Abschluss. Dieser gibt Rückschlüsse auf die Saugstärke und ist zudem ein Zeichen, dass dies der hintere Teil der Pants ist. Außerdem dient er nach dem Ausziehen dazu, die Pants platzsparend zusammen zu kleben.


Das Klebefähnchen nutzen


Praktisch: Möchte man die Pants aber einmal besonders schnell ausziehen, kann man sie an den Seiten aufreißen, nach vorne oder hinten wegziehen und danach im Hausmüll entsorgen.


An-und ausziehen

Erkennungsmerkmale auf der Verpackung

Schaut man sich die Verpackungen der verschiedenen Saugstärken an, fällt auf, dass sie sich im ersten Moment sehr ähnlich sehen. Daher gibt es ein paar Merkmale, an denen man sein gewünschtes Produkt schnell identifizieren kann. Die Saugstärke erkennt man am schnellsten an der Tröpfchenskala und an der Farbkennung. Bei den Seni Active Pants geht die Tröpfchenskala bis zu 7 Tropfen.


An-und ausziehen

Vorteile der Seni Active Pants in der Übersicht

  • für Frauen und Männer geeignet
  • dermatologisch getestet
  • Geruchschutz
  • Auslaufschutz an den Beinbündchen
  • Hautfreundliche, atmungsaktive Materialien
  • in drei Saugstärken verfügbar
  • für mittlere bis schwere Blasenschwäche
  • Nässeindikator
  • besonders geeignet auch für pflegebedürftige Menschen