Saugverstärker für Inkontinenzprodukte - leicht erklärt!

28.06.2021 00:00

Liebe Leserinnen und Leser!

Saugverstärker, Rechteckvorlage, Saugvorlage, Vlieswindel, Flockenwindel oder Saugeinlage, es gibt viele Namen für Einlagen oder Vorlagen ohne Folie, die nicht als eigenständige Inkontinenz-Einlage genutzt werden können, sondern unter Anderem dazu dienen die Saugkraft einer Windel, oder einer Pants noch zu verstärken. Doch welche Hersteller haben Saugverstärker im Sortiment und wie empfehlenswert sind sie? Was sind die Vor- und Nachteile?

All diese Fragen wollen wir Ihnen in unserem Blog-Artikel beantworten.

Saugverstärker = Inkontinenz-Einlage?

Zunächst einmal wollen wir die Frage beantworten, ob ein Saugverstärker das Gleiche ist, wie eine Inkontinenz- Einlage / Vorlage und auch so genutzt werden kann. Um es einfach zu sagen, nein, das ist er nicht und man kann ihn nicht oder nur sehr bedingt an Stelle einer Inkontinenz-Einlage benutzen! Der Grund: ein Saugverstärker oder eine Vlieswindel hat keinerlei Folie und meist auch keine Klebefläche.

Er oder sie besteht in der Regel aus Zellstoff-Flocken mit einer leichten Vliesumhüllung. Diese Kombination ist zwar hoch saugfähig, doch aufgrund der fehlenden Folie fehlt ein Wäscheschutz, der die Kleidung trocken hält. Die Flüssigkeit läuft quasi durch. Vor allem, wenn es sich um eine mittlere bis schwerere Harn-Inkontinenz handelt und der Flüssigkeitsverlust schwallartig erfolgt.

Saugverstärker

Wozu sollte man also Vlieswindeln oder Saugverstärker kaufen? Nun, da gibt es verschiedene Anwendungsmöglichkeiten.

Anwendungsmöglichkeiten von Saugverstärkern

Die beliebteste Anwendungsmöglichkeit ist sicherlich die Saugkraft einer Inkontinenz-Windel oder Pants zu verstärken. Auch in die großen Inkontinenz-Vorlagen vieler Hersteller wie Hartmann, oder Seni passen sie hinein. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies nur bei so genannten Unisex-Produkten, welche für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet sind, funktioniert.

Geschlechtsspezifische Pants, Windeln oder Vorlagen sind wegen ihrer Verteilung des Saugmaterials und der oftmals zu geringen Größe nicht geeignet. Denn sie saugen sich voll und geben überschüssige Nässe an das Hauptprodukt ab. Wenn dieses jedoch zu wenig oder falsch verteiltes Saugmaterial besitzt, dann besteht die Gefahr, dass trotz Saugverstärker Flüssigkeit auslaufen kann.

Bei einer sehr leichten Inkontinenz hingegen können Vliesvorlagen theoretisch in Kombination mit einem Fixierhöschen verwendet werden, da die Flüssigkeit meist nur tröpfchenweise abgegeben wird und nicht auf die Kleidung durchsickert. Aufgrund ihrer Größe und Dicke empfiehlt sich das aber nicht. Einerseits, weil es wenig komfortabel ist und die Vliesvorlage mangels Klebefläche verrutschen kann, anderseits, weil diese Kombination natürlich weitaus weniger diskret ist, als eine kleine Einlage für Damen oder Herren.

Doch nicht nur in der Inkontinenz-Versorgung finden Rechteckvorlagen Verwendung. Besonders in der Pflege, oder medizinischen Nachversorgung erweisen sie sich als praktisch. Aufgrund ihrer besonders weichen, atmungsaktiven Beschaffenheit sind sie optimal als Polsterung bei Weichlagerung, im Wöchnerinnenbett nach einer Geburt, als zusätzlicher Schutz nach einer Operation (Vaginale Eingriffe) bzw. bei der Wundversorgung oder für Menschen mit Dauerkatheter geeignet.

Sie sehen, liebe Leserinnen und Leser, die Anwendungsmöglichkeiten sind so vielfältig wie das Angebot an Saugverstärkern oder Vliesvorlagen. Auch bieten Saugverstärker viele Vorteile.

Vorteile von Saugverstärkern

  • viele Einsatzzwecke
  • können die Saugkraft von Inkontinenz-Windeln, Pants oder großen Vorlagen verstärken
  • je nach Größe geeignet für Männer, Frauen und Kinder
  • in verschiedenen Größen und Saugstärken verfügbar
  • auch im medizinischen Bereich anwendbar
  • besonders weich
  • atmungsaktiv

Welche Produkte können wir nun aber guten Gewissens empfehlen? Dazu lesen Sie im nächsten Abschnitt mehr.

Welche Hersteller sind besonders empfehlenswert?

Als besonders empfehlenswert haben sich zum einen die Saugverstärker, bzw. Flockenwindeln aus dem renommierten Hause Paul Hartmann AG erwiesen. Diese finden Sie unter dem Namen Strampelpeter Flockenwindeln in unserem Online-Shop. Die Strampelpeter Flockenwindeln zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders weich sind und aufgrund ihrer rechteckigen Form in die gängigsten Windelslips, Windelpants und großen Vorlagen, die für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet sind, passen. Auch in Kombination mit vielen PVC-Windelhosen können sie genutzt werden. Die Strampelpeter Flockenwindeln sind in zwei verschiedenen Saugstärken verfügbar.

Ein weiteres, sehr beliebtes Produkt aus der Kategorie Saugverstärker sind unsere Best-Seller aus dem Hause Seni, die Seni V Vlieseinlagen. Diese Premium-Saugverstärker zeichnen sich durch ihre sehr hohe Saugkraft und ihre anatomische Form aus, was sie auch für Menschen mit Stuhl-Inkontinenz oder Trägerinnen und Trägern von Dauerkathetern attraktiv macht. Zudem verfügen sie über einen Geruchschutz und bestehen aus angenehm weichen Materialien.

Aufgrund ihrer Abmessungen von ca. 62x32 cm (Seni V Normal) oder 69x37 cm (Seni V Maxi) sind sie zum einlegen in kleinere Windelpants, zum Beispiel aus dem Hause TENA, nicht geeignet. Tragen Sie diese Produkte, empfehlen wir als Saugverstärker die kleineren Strampelpeter Flockenwindeln.

Greifen Sie zu einem der Produkte, können Sie sich neben den zuvor genannten Eigenschaften auf eine hohe Qualität und einen großen Tragekomfort freuen.

Saugverstärker in der Hand

Trotz aller Vorteile und positiven Aspekte gibt es aber vor allem bei der Nutzung als Saugverstärker auch ein paar Nachteile, die wir Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, natürlich nicht vorenthalten möchten.

Der Hauptnachteil ist, dass die Windel, Pants oder Einlage durch den Saugverstärker dicker wird. Das Produkt trägt also in dieser Kombination noch mehr auf und ist somit weniger für aktive Personen geeignet. Zudem muss man schauen, ob die Auslaufbarrieren des Hautproduktes auch mit dem zusätzlichen Saugmaterial noch hoch genug sind um zum Beispiel bei einer schwallartigen Blasenentleerung die komplette Menge an Flüssigkeit abhalten, bzw. in den Saugkern leiten zu können. Denn nur wenn das gegeben ist, können die Produkte ihre volle Wirkung entfalten.

Ein weiterer Faktor ist, dass es schneller zu Staunässe kommen kann, was wiederum schlecht für die Haut ist. Hier muss man also ein bisschen vorsichtig sein, damit man sich, oder der zu pflegenden Person, keinen Schaden zufügt.

Beachtet man jedoch diese etwas kritischeren Punkte, oder benutzt die Vliesvorlagen im medizinischen Bereich, dann sind es ganz klar praktische und nützliche Inkontinenz-Hilfen für Männer, Frauen und Kinder!