Kompressen

Kompressen von MaiMed gibt es in unterschiedlichen Versionen, sowohl steril als auch unsteril. Die gängigsten Variationen sind: Saugkompressen, Mullkompressen und Vlieskompressen. Alle Arten besitzen eine hohe Saugkraft und können auch zur Behandlung von stark nässenden oder blutenden Wunden eingesetzt werden. Saugkompressen besitzen zudem einen Flüssigkeit- und Sekretundurchlässigen Wäscheschutz. Die Kompressen sind in unterschiedlichen Lagen und Abmessungen erhältlich.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5

Verschiedene Arten an Kompressen - Steril und unsteril

Kompressen des führenden Herstellers von Medizin-, Schutz- und Hygieneprodukten MaiMed, gibt es in verschiedenen Variationen, steril und unsteril. Die Beliebtesten sind:

  • Saugkompressen
  • Mullkompressen
  • Vlieskompressen

MaiMed Kompressen

Saugkompressen zeichnen sich durch ihre besonders hohe Saugleistung aus. Dabei sind sie atmungsaktiv und gut hautverträglich. Sie bestehen aus Zellulose und Vliesstoff. Dank ihres blauen Spezialvlies, welches verhindert, dass Wundsekret durchdringt, wird die Wäsche zuverlässig vor Verschmutzung geschützt. Zudem sind die Saugkompressen nicht wundhaftend und rundrum geschlossen. Dadurch wird die Wunde geschont und kein Schmutz kann eindringen. Die sterilen Saugkompressen sind zudem einzeln verpackt.

Mullkompressen sind verbrauchsfertige Kompressen aus Verbandmull. Sie bestehen aus 100% Baumwolle und entweder 17-fädig oder 20-fädig. Sie besitzen eine gute Saugfähigkeit und sind in verschieden starken Lagen und unterschiedlichen Abmessungen erhältlich. Unsterile Mullkompressen können bei 121 °C steril gemacht werden. Man kan sie aber direkt in der sterilen Version bekommen. Verwendet werden Mullkompressen bei der äußeren Wundversorgung im Ambulanzbereich, auf der Station und im Erste-Hilfe-Bereich.

Vlieskompressen dienen in erster Linie der äußeren Versorgung von Wunden. Sie sind besonders weich und eignen sich daher vor allem für schmerz- und druckempfindliche Wunden, wie Verbrennungen oder Abschürfungen. Für eine noch bessere Hautverträglichkeit sind sie luftdurchlässig. Die Bestandteile der Kompressen sind Viskose und Polyester. Wie alle Kompressen von MaiMed sind sie außerdem in verschiedenen Lagen und Abmessungen erhältlich. Unsterile Vlieskompressen können bei 121 °C steril gemacht werden.

Saugen - das A und O!

Allen Kompressen von MaiMed ist gemein, dass sie über eine sehr hohe Saugkraft verfügen. Dadurch eignen sie sich auch für die Versorgung von stärker blutenden oder nässenden Wunden. Mull- und Vlieskompressen besitzten jedoch anders als Saugkompressen keinen Wäscheschutz.

Vorteile MaiMed Kompressen

  • steril und unsteril verfügbar
  • sehr saugstark
  • hautverträglich und atmungsaktiv
  • unsterile Kompressen bei 121 °C sterilisierbar
  • angenehm weich