Vaginaltampons

Vaginaltampons werden eingeführt wie normale Tampons. Es gibt sie glatt, oder gerillt. Meist bestehen sie aus PVA-Schaumstoff. Sie saugen keinen Urin auf und müssen zum Wasserlassen nicht entfernt werden. Während der "Tage" können Vaginaltampons nicht benutzt werden. Aktiviert werden sie vor der Verwendung in normalem warmen Wasser.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9


Die Beschaffenheit und Erscheinungsform von Vaginaltampons

Vaginaltampons werden in unterschiedlichen Durchmessern, Längen und Formen angeboten. Die gängigsten Formen sind:

  • gerillt
  • Gerillt mit Schlitz
  • glatt
  • doppelförmig
  • würfelförmig (Bei Senkungsbeschwerden)

Formen der Vaginaltampons

Vom Design sind Vaginaltampons schlicht weiß gehalten. Im vorderen Bereich sind sie sanft abgerundet, hinten glatt, wie abgeschnitten. Zudem verfügen sie über eine Baumwollschnur zum besseren Entfernen nach der Benutzung.

Verwendungszweck der Vaginaltampons

Mit Hilfe eines Vaginaltampons kann ungewünschter Urinausfluss, vor allem bei Belastungsinkontinenz, verhindert werden. Des Weiteren können sie zur Aktivierung der Beckenbodenmuskulatur beitragen. Eckige Vaginaltampons sind besonders gut bei einer Blasenabsenkung geeignet, gerille Vaginaltampons sind optimal als Trägermittel zur lokalen Versorgung mit Salben oder anderen Substanzen, welche die Heilung unterstützen. Einziges Manko aller Vaginaltampons: Während der Regelblutung können sie nicht verwendet werden, da eine aufsaugende Funktion fehlt.

Neben der Belastungsinkontinenz gibt es noch weitere Anwendungsindikationen. Diese sind:

  • Hyperaktive Blase in Kombination mit Belastung
  • Reizungen an der Harnröhre oder Scheide und damit verbundene Senkungszustände
  • Vaginalprolaps (Scheidenvorfall bzw. ungewollte Ausstülpung der Vagina nach außen)
  • Störungen am zentralen Nervensystem, wie MS, Querschnittslähmung

Einfach in der Anwendung

Besonders für Frauen, die normale Tampons gewohnt sind, ist die Anwendung sehr einfach und bequem. Vor der Nutzung taucht man sie lediglich kurz zur Aktivierung in warmes Wasser. Aufgrund ihrer weichen, angenehmen Trageeigenschaften werden sie als angenehmer empfunden, als aufsaugende Inkontinenz-Produkte. Auch weil unangenehme Gerüche zuverlässig verhindert werden sie und aufgrund ihrer geringen Größe wesentlich diskreter sind als zum Beispiel Einlagen.

Vorteile der Vaginaltampons

  • diskret
  • hygienisch
  • optimal für aktive Frauen
  • einfach in der Anwendung
  • Anwendung für Frauen, die während der Periode Tampons verwenden "gewohnt"
  • müssen beim Wasserlassen nicht entfernt werden
  • unangenehme Gerüche werden vermieden
  • weich, elastisch und geschmeidig
  • gut hautverträglich
  • je nach Hersteller wiederverwendbar
  • werden von der Krankenkasse bezahlt
  • hoher Tragekomfort
  • Hautirritationen werden vermieden
  • Der Zeitpunkt des Urinablasses kann selbst bestimmt werden

Nachteile der Vaginaltampons

  • können nicht während der "Tage" getragen werden
  • nur für Frauen, welche die Tampons selbst anlegen können
  • sind nicht für alle Formen von Inkontinenz geeignet

Gesonderter Rückgabehinweis:

Bei diesen Artikeln handelt es sich um medizinische Produkte. Sie richten sich daher an Personen, die bereits eine ärztliche Beratung hatten und wissen, worum es sich dabei handelt oder aus dem Medizin- oder Pflegebereich kommen. Daher machen wir Sie darauf aufmerksam, dass wir diese Artikel unter keinen Umständen zurücknehmen, sobald die Packung geöffnet wurde. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, so kaufen Sie die Artikel bitte nicht!

Bitte beachten Sie ebenfalls, dass für diese Artikel gesonderte Rücknahmebedingungen (siehe Widerrufsbelehrung Abschnitt "Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts") gelten.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.