Inkontinenzeinlagen

Inkontinenz-Einlagen bzw. Inkontinenz-Vorlagen für Frauen und Männer

Leichte bis starke Formen der Harninkontinenz führen im Alltag oft zu unangenehmen Situationen. Mit den richtigen Inkontinenz-Einlagen können Sie das Leben auch mit Blasenschwäche unbeschwert genießen. Inkontinenz-Einlagen (bei Herrenprodukten auch Vorlagen genannt) bieten einen zuverlässigen und sicheren Schutz, verbunden mit höchster Diskretion. Die Inkontinenz-Einlagen gibt es sowohl speziell für Frauen und Männer, als auch in der so genannten Unisex-Variante. Das bedeutet, sie sind gleichermaßen für beide Geschlechter geeignet. Optimal zu nutzen sind sie bei leichter bis mittlerer Blasenschwäche. Aber auch für starke Inkontinenz gibt es spezielle Inkontinenz-Einlagen, die einen zuverlässigen und sicheren Schutz bieten.

Seite 2 von 3
Artikel 26 - 50 von 56

Was ist der Unterschied zwischen Damenbinden und Inkontinenz-Einlagen?

Inkontinenz-Einlagen erinnern zunächst wegen ihrer Größe und Form an normale Slipeinlagen oder Damenbinden. Sie werden auch mit einem Klebestreifen an der Unterseite der Einlage in der Unterhose fixiert, besitzen aber in der Regel keine Flügel wie zum Beispiel die Damenhygiene-Produkte von Always.

Einlagen für Blasenschwäche können deutlich mehr Flüssigkeit aufnehmen als Binden für die Menstruation. Flüssigkeit und entstehende Gerüche werden zuverlässig im Saugkern eingeschlossen. Dank eines speziellen Superabsorber im Inneren der Inkontinenz-Einlagen entsteht keinerlei Rücknässe. Die Haut bleibt angenehm trocken und wird nicht gereizt. Inkontinenz-Einlagen bestehen heutzutage in der Regel aus atmungsaktivem, antibakteriellem, weichem Material, das sich fast anfühlt wie Unterwäsche. Zudem sind zumindest die Produkte namenhafter Hersteller dermatologisch getestet und sogar oft latexfrei.

Um Ihnen eine größtmögliche Auswahl zu bieten, führen wir viele verschiedene Inkontinenz-Produkte von allen bekannten Qualitätsherstellern. Nachfolgend möchten wir Ihnen die unterschiedlichen Formen der Einlagen (Vorlagen) einmal genauer vorstellen.

Kleinere Einlagen

Kleinere Einlagen oder Vorlagen eignen sich für einen leichten bis mittleren, oder auch tröpfchenweisen Flüssigkeitsverlust. Die meisten Hersteller bieten eine breit gefächerte Auswahl für alle Grade der Blasenschwäche an. Zudem gibt es die Einlagen mittlerweile auch fast von allen Marken / Herstellern auch geschlechterspezifisch, das bedeutet, sie sind an die weibliche, oder männliche Anatomie angepasst und ähneln vom Schnitt her eher typischen Unterhosen für Männer und Frauen. Auch farblich unterscheiden sie sich meist von den so genannten Unisex-Einlagen. Denn wo diese klassisch weiß sind, sind die geschlechterspezifischen Einlagen oftmals farbig (Schwarz oder grau bei den Herrenprodukten, bzw. weiß mit Muster bei den Damenprodukten.).

Benötigen Sie weiterführende Indformationen, dann schauen Sie gerne einmal auf unseren Seiten: Speziell für Frauen oder Speziell für Männer vorbei.

Generell gilt bei den Einlagen: Je saugfähiger die Inkontinenz-Einlage, desto größer und dicker ist sie in den Abmessungen. Dabei sind gerade die geschlechterspezifischen Einlagen angenehm diskret, da sie gezielt dort eingelegt werden, wo der Mann, oder die Frau es benötigen. Dadurch kann viel Saugmaterial eingespart werden.

Große Einlagen

Große Einlagen eignen sich bei mittlerer bis schwerer Blasenschwäche, sowie je nach Abmessungen auch bei Stuhlinkontinenz. Vollständige Blasenentleerungen können zuverlässig aufgenommen werden. Im Gegensatz zu den kleineren Einlagen können die sehr großen Einlagen nicht in regulärer Unterwäsche getragen werden. Um sie sicher zu zu fixieren, benötigen Sie eine Fixier- oder Netzhose. So wird ein optimaler Sitz gewährleistet und es kann keine Flüssigkeit auslaufen. Praktisch ist, dass man sich nicht komplett ausziehen muss um die große Einlage zu wechseln. Dies macht sie auch für mobile Menschen ein Stück weit interessant. Allerdings ist zu beachten, dass die Einlagen aufgrund ihrer Größe nicht diskret im Hosentaschenformat einzeln verpackt sind und man somit eine Tasche oder einen Rucksack benötigt um sie zu transportieren.

Anders als die kleinen Inkontinenz-Einlagen, sind große oder sehr große Einlagen für schwere bis schwerste, sowie Stuhlinkontinenz immer unisex, also für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet.

Eine Produktübersicht und noch mehr Informationen zu den Großen Einlagen finden Sie im Bereich für alle / unisex. Aufgrund ihrer Qualität und Leistungsfähigkeit sind insbesondere die größeren Inkontinenz-Einlagen wie die TENA Comfort oder Molicare Form zu empfehlen. Passende Überzieh- oder Netzhosen zur sicheren Fixierung der Einlagen/Vorlagen finden Sie zum Beispiel unter TENA Fix, aber auch von MoliCare ( MoliCare Premium Fixpants).

Möchten Sie die Saugkraft Ihrer großen Einlage nochmal verstärken, finden Sie in der Kategorie Saugverstärker Rechteckeinlagen ohne Schutzfolie. Diese Art von Produkt legt man als zusätzliche Saugfläche in große Einlagen (Wichtig: bitte auf die Abmessungen achten, damit der Saugverstärker nicht größer und breiter ist, als die Einlage) aber vor allem auch in Klebewindeln (Inkontinenz-Slips / Flex-Slips) oder Windelhosen (Inkontinenz-Pants) ein. Saugverstärker besitzen keine Nässeschutzfolie, sie saugen sich voll und geben überschüssige Nässe an das Hauptprodukt ab. Somit eignen sich Saugverstärker optimal für die Nachtversorgung oder in kritischen Situationen am Tag, wo eine höhere Saugleistung gewünscht ist.